Bueroservice24: Reales Sekretariat im virtuellen Büro

01.09.2014 - Thema: Allgemein - Autor: Team hhmesse.de

Das Hamburger Startup Bueroservice24 (www.bueroservice24.de) ist ein Dienstleister im B2B-Bereich. Den Kunden des jungen Unternehmens werden verschiedene Serviceangebote rund um die Sekretariatsarbeit angeboten. Hierzu zählen die Annahme von Telefonaten, die Bereitstellung einer Geschäftsadresse und das Weiterleiten der Eingangspost. Die Kunden sparen somit eigene Geschäftsräume und teure Mitarbeiter in der Telefonzentrale.

Ein weiteres Startup aus Hamburg

Die Startup-Szene der Hansestadt an der Elbe boomt. Immer mehr Unternehmen bringen ihre innovativen Ideen an den Markt und entwickeln sich dadurch in kurzer Zeit zu gefragten Produzenten oder Dienstleistern. Ein weiterer Stern aus dieser Szene ist das Unternehmen Bueroservice24 mit ihrem Sitz nahe der Binnenalster, die seit dem Jahr 2010 existieren und ihre Dienstleistungen rund um das Sekretariat anbieten.

Outsourcing der Telefonzentrale

Das Kernprodukt des Unternehmens liegt in der Übernahme der Telefonzentrale für andere Betriebe. Dies hat den Vorteil, dass der Kunde von Bueroservice24 immer erreichbar ist und keine potenziellen Käufer verlieren kann. Die Gründe können darin liege, dass es sich um kleine Unternehmen ohne eigene Zentrale handelt, oder darin, dass sie im Ausland sitzen, aber dennoch über eine deutsche Telefonnummer erreicht werden wollen. Bueroservice24 nimmt die Anrufe entgegen und informiert anschließend den Auftraggeber über das Telefonat. Die Leistungen sind optimal auf die Kundenwünsche zugeschnitten:

– Auftragsannahme anhand von Leitfäden mit Eingabe ins Bestellsystem
– Informationsannahme und Rückrufbitten zur Weiterleitung
– Fachpersonal am Telefon
– Deutliche Aussprache und Fremdsprachenkenntnisse
– Optional 24-Stunden und Feiertagsservice

Geschäftsadresse fördert Seriosität

Gerade Startups werden in der Anfangsphase häufig privat und ohne Firmenräume geführt. Für die Unternehmen ist es aber dennoch wichtig, eine seriöse Geschäftsadresse in einem angesehenen Bürokomplex vorweisen zu können. In einem solchen Fall kommt Bueroservice24 ins Spiel, da diese eine solche Adresse rechtsfähig zur Verfügung stellen. Es wird ein Briefkasten eingerichtet und ein Firmenschild im Foyer aufgestellt. Die Eingangspost wird vertraulich angenommen und an den Kunden weitergeleitet. Durch Zusatzoptionen wird bereits störende Werbung aussortiert, oder eilige Post vorab per Fax an den Kunden geschickt.

Und so funktioniert das Telefonsekretariat

Auf dem folgenden Youtube-Video wird das Geschäftsmodell anschaulich dargestellt.

„Win-Win-Situation“ für alle Beteiligten

Die Vorteile eines virtuellen Büros liegen auf der Hand: Ein kleines Unternehmen hat die Möglichkeit trotz mangelnder Räume und Mitarbeiter eine Geschäftsadresse und ständige Erreichbarkeit zu bieten. Selbst größere Betriebe haben durch das Outsourcing des Sekretariats die Chance, ungestört zu arbeiten. Durch transparente Preise lässt sich eine Nutzenrechnung leicht bewerkstelligen. Außerdem profitieren Kunden von der Dienstleistung, da sie jederzeit einen Ansprechpartner erreichen und diese perfekt ausgebildet sind. Die Erweiterungsmöglichkeiten des Startups Bueroservice24 sind grenzenlos und vielversprechend.

Mehr Information zum Leistungsangebot und individuelle Branchenlösungen erhalten Sie hier.

Ähnliche Videos


Bisher wurden 0 Kommentare geschrieben.

Kommentar verfassen