Erwachsenenbildung in Hamburg: Bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt

27.04.2013 - Thema: Allgemein - Autor: Team hhmesse.de

Neben Anschreiben und Lebenslauf bestehen Bewerbungsunterlagen immer auch aus Zeugnissen. Wer nicht gerade auf eine glorreiche Schulzeit zurückblicken kann, muss sich diesbezüglich in Vorstellungsgesprächen auf unangenehme Nachfragen oder gar sofortige Absagen einstellen. Erwachsenenweiterbildung bietet die Gelegenheit, nachträglich das Abitur zu erlangen oder sich andere Kompetenzen anzueignen.

Abitur und Studium sind nicht selbstverständlich

Erwachsenenweiterbildung Hamburg

© Digital Vision/Thinkstock

Will man beruflich hoch hinaus, besteht eine wesentliche Voraussetzung in den persönlichen Qualifikationen. Abitur und universitärer Abschluss stellen zwar keine Garantie dar, dürften aber von Vorteil sein, wenn man sich auf die Suche nach einem erfüllenden Job begibt. Je höher die Wertigkeit der gesammelten Abschlüsse, desto mehr Türen stehen einem offen, wenn es darum geht, den Berufseinstieg in Angriff zu nehmen. Auch Praktika und längere Auslandsaufenthalte bereichern jeden Lebenslauf und gelten in vielen Branchen als Mindestvoraussetzung für eine Anstellung.

Was aber tun, wenn all dies nicht vorhanden ist? Unterschiedlichste Gründe können dafür verantwortlich sein, dass es mit der Abschlussarbeit im Studium nicht geklappt hat oder man als Schulkind nicht die Möglichkeit hatte, ein Gymnasium zu besuchen. Wer sich ohne Abitur auf dem Arbeitsmarkt umschauen will, bekommt dessen ganze Unerbittlichkeit zu spüren und wird mit der einen oder anderen Absage konfrontiert werden.

Erwachsenenweiterbildung: Auch in Hamburg ein Thema

Zum Glück gibt es in jeder größeren Stadt, so natürlich auch Hamburg, etliche Angebote an Erwachsenenweiterbildung. Neben der Möglichkeit, Menschen eine zweite Chance zu geben, denen auf dem ersten Bildungsweg der Erfolg verwehrt geblieben ist, finden sich dort auch viele andere Maßnahmen der Weiterbildung. Bereits vorhandene Kompetenzen können ausgebaut, Sprachzertifikate erlangt werden. Gerade durch die schnellen Fortschritte in der Computertechnik ist es nötig, am Ball zu bleiben und im Umgang mit modernen Medien und neuen Eingabegeräten vertraut zu sein. Wer alternative Betriebssysteme bedienen kann, ein Profi bei Office-Anwendungen ist oder zeitgemäße Programmiersprachen beherrscht, der wertet seinen Lebenslauf deutlich auf und verbessert seine Chancen bei einer Bewerbung.

Erwachsenenweiterbildung ist auch das Thema mehrerer Bildungsmessen, die jedes Jahr in Deutschland veranstaltet werden. Die größte Fachmesse zum Thema Bildung ist die didacta, die jährlich wechselnd in Köln, Stuttgart und Hannover stattfindet. Unter den Ausstellern befinden sich unter anderem auch viele Unternehmen, die sich auf Erwachsenenweiterbildung beziehungsweisen den zweiten Bildungsweg spezialisiert haben und dabei auch in Hamburg mit diversen Einrichtungen vertreten sind.

Ähnliche Videos


Bisher wurden 0 Kommentare geschrieben.

Kommentar verfassen