Gründung einer Werbeagentur – die wichtigsten Schritte

25.05.2013 - Thema: Allgemein - Autor: Team hhmesse.de

Das Geschäft mit der Werbung boomt. Regelmäßig werden neue Firmen gegründet, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihre Klienten beziehungsweise deren Produkte auf eine erfolgreiche Art und Weise zu bewerben, wie man sie noch nie gesehen hat. Die Gründung einer Werbeagentur kann jedoch nicht ohne Weiteres über Nacht erfolgen. Der Prozess setzt sich aus verschiedenen Schritten zusammen, die alle das gleiche Maß an Aufmerksamkeit verlangen. Wie diese aussehen, erfährt man im Folgenden.

1. Schritt: Studieren geht über Probieren

In vielen Bereichen des Lebens mag es womöglich genau andersherum sein. Doch wer sich eine eigene Existenz aufbauen möchte, kann dies nicht ohne die erforderlichen Kenntnisse der Materie tun. Insbesondere in der Werbebranche kommt es außerdem darauf, wen man wo kennt. Hilfreiche Kontakte beispielsweise zu den Medien oder zu bestimmten öffentlichen Einrichtungen sind das A und O. Das so wichtige Vitamin B muss man sich jedoch erarbeiten. Womit klar sein dürfte, dass nicht nur eine Ausbildung und ein Studium Voraussetzung für die Gründung einer Werbeagentur sind. Auch der Wert praktischer Erfahrungen darf nicht unterschätzt werden.

2. Schritt: Informationen über die rechtlichen Voraussetzungen einholen

Wer seine eigene Werbeagentur leiten möchte, sollte sich bereits im Vorfeld der Gründung über die rechtlichen Gegebenheiten informieren. Da eine Werbeagentur ein Gewerbe darstellt, muss diese bei dem für die jeweilige Region zuständigen Wirtschaftsamt angemeldet werden. Das Wirtschaftsamt leitet Ihre Daten dann unter anderem an das zuständige Finanzamt weiter. Unter Umständen könnte auch die Gründung einer Werbeagentur möglich sein, für die keine Gewerbesteuer zu zahlen ist. Dies hängt jedoch davon ab, welche Dienste angeboten werden sollen. Die Arbeit eines Werbeberaters beispielsweise – die sowohl die Herstellung von Werbeprodukten etc. sowie eine vermittelnde Funktion einschließt – würde die Voraussetzungen für die Gewerbesteuerpflicht erfüllen. Auch sollte man sich als potenzieller Unternehmensgründer/in mit Dingen wie dem Urheberrecht oder dem Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb auseinandersetzen. Im Zweifelsfall sollte ein professioneller Jurist zurate gezogen werden.

3. Schritt: Einen Businessplan erstellen

Ein Businessplan dient nicht nur der eigenen Übersicht. Er ist außerdem erforderlich, wenn man sich für spezielle finanzielle Zuschüsse wie zum Beispiel den Gründungszuschuss bewerben möchte. War es in den letzten Jahren noch verhältnismäßig einfach, diese Zuzahlung der Regierung zu erhalten, weigern sich die Behörden heutzutage, die Mittel allzu leichtfertig zuzusichern. Jeder Antrag wird einzeln geprüft. Eine gute Vorbereitung ist folglich entscheidend. Außerdem sollte man rechtzeitig bei den entsprechenden Stellen (den jeweiligen Arbeitsagenturen) vorstellig werden. Hat man das Unternehmen erst einmal gegründet, hat man häufig keinen Anspruch mehr auf etwaige Zusatzleistungen.

4. Schritt: Die Agentur bewerben

Direkt nach der Gründung einer Werbeagentur sind die meisten Unternehmen noch auf einen kleinen Personalstamm beschränkt – wenn sie nicht gar Ein-Mann-Unternehmen sind. Auf sich aufmerksam machen, kann da zunächst etwas schwierig sein. Darum sollte man sich bereits vor der eigentlichen Gründung einige Gedanken über ein wirkungsvolles und erfolgreiches Werbekonzept machen. Auch das Wiederbeleben alter Kontakt aus der Branche kann dabei helfen, dass die eigene Agentur schnell in aller Munde ist. Wichtig ist, dass man sich im Fall der jeweiligen Marketingstrategie auf die ausgewählte Zielgruppe einlässt und nicht wahllos ins Blaue hinein wirbt. Das Geld, das in unüberlegte Werbekampagnen gesteckt wird, wird man nicht wiedersehen.

 

Ähnliche Videos


Bisher wurden 0 Kommentare geschrieben.

Kommentar verfassen





ERROR: si-captcha.php plugin: GD image support not detected in PHP!

Contact your web host and ask them to enable GD image support for PHP.

ERROR: si-captcha.php plugin: imagepng function not detected in PHP!

Contact your web host and ask them to enable imagepng for PHP.