Achema: Ausstellungstagung für chemisches Apparatewesen

Das Wort Achema steht zwar kurz für „Ausstellungstagung für chemisches Apparatewesen“, doch in Wirklichkeit beinhaltet diese Fachmesse eine sehr große Bandbreite verschiedener Produkte aus der Prozessindustrie, dem Umweltschutz und der Biotechnologie.

Chemie aus aller Welt in Frankfurt

Die Achema findet im dreijährigen Turnus abwechselt in Frankfurt, Beijing und Mexico City statt und zieht alleine in Frankfurt mehr als 4.000 Aussteller sowie über 200.000 Besucher aus aller Welt an.

Neben den regulären Messeständen gehören auch thematische Sonderausstellungen zur Achema, eine Vielzahl von Vorträgen, Diskussionsrunden und Präsentationen sowie die Vergabe eines Preises für Wissenschaftsjournalismus und den Innovation Award für innovative Produkte und Verfahren.

Forschung und Innovation auf der Achema

Zu den wichtigsten Bereichen der Achema gehören der Anlagenbau, die Labor- und Analysetechnik, die Forschung und Sicherheitstechnik. Einen immer größeren Platz auf der Messe nehmen die Themen „Umweltschutz und Biotechnologie“ ein, zwei boomende Branchen, welche die Zukunft der Erde entscheidend sichern sollen.

So werden auf der Achema regelmäßig neue Konzepte zur Abfallwirtschaft vorgestellt, zum Umgang mit Recycling und zur Konservierung von Energie sowie die richtige Behandlung von Abgasen, Abwässern und Ähnlichem. Die Biotechnologie widmet sich dazu auch medizinischen und pharmazeutischen Themen sowie der Pflanzen- und Tierzucht. Forscher aus aller Welt können sich über die neuesten Innovationen in der Labortechnik, Analytik und Diagnostik informieren und kommen zum Gedankenaustausch zusammen.

Neue Anlagen für eine saubere Umwelt

Die Achema bietet Herstellern die Möglichkeit, komplette Produktionsanlagen vorzustellen oder ihre Dienstleistungsangebote zu präsentieren. Dazu gehören – neben der Herstellung ganzer Anlagen – auch die Bereiche „Logistik und Finanzen“.

Auch die Theorie kommt auf der Achema nicht zu kurz: So präsentieren Fachverlage die neueste Literatur aus den Bereichen Chemie, Technik und Biotechnologie und sorgen so für einen weltweiten Wissensaustausch, von dem u.a. auch Studenten profitieren.

Um den Wissensaustausch geht es auch beim parallel zur Achema verlaufenden Kongress, bei dem gut 900 Vorträge gehalten werden, in denen Firmen aus aller Welt ihre Innovationen präsentieren und neue Konzepte für einen besseren Umweltschutz und den Umgang mit chemischen Stoffen präsentieren.

Alle drei Jahre zur Achema

Die europäische Achema findet alle drei Jahre in der Frankfurter Messe statt und ist nur Fachbesuchern vorbehalten. In den zwischenliegenden Jahren wird Achemasia in Beijing und Achemamerica in Mexico City präsentiert. Interessierte Besucher können sich auf der Website registrieren und rechtzeitig vor der nächsten Achema in Frankfurt einen Einblick in die geplanten Vorträge und Podiumsdiskussionen erhalten.