INTERNORGA, die Außer-Haus Messe

Als besucherstärkste Fachmesse in der Hansestadt Hamburg gilt die INTERNORGA, die auch als die Leitmesse für den Außer-Haus Markt bezeichnet wird. Damit ist vor allem Außer-Haus essen gemeint, denn auf der INTERNORGA treffen sich jedes Jahr fast 1500 internationale Aussteller mit etwa 100 000 Fachbesuchern aus dem Bereich Hotellerie und Gastronomie aber auch der Gemeinschaftsverpflegung wie Kantinen und Schulkantinen, Bäckereien und Konditoreien. Dabei geht es immer in der ersten Märzwoche des Jahres sechs Tage lang um Neuheiten, neue und alte Konzepte und Komplettlösungen in der Gastronomie.

Immer im Aufschwung

Die Gastro-Szene gilt als krisensicher. Die Stimmung ist trotz immer wieder beklagter Pleitestimmung bei den deutschen Verbrauchern aus Geschäftssicht Jahr um Jahr gut, viele Unternehmer zeigen sich investitionsbereit und die Gäste zeigen immer Interesse, besonders an neuen und innovativen Produkten und Ideen. Seit 2010 gibt es dafür auf der INTERNORGA eigens eine Newcomer´s Area, wo sich Neueinsteiger mit ihren Ideen und Produkten präsentieren können.

Alle guten Dinge…

Ansonsten sind die Themenbereiche übersichtlich, denn sie teilen sich in drei Sparten auf. Der wohl größte Teil dreht sich um Küchentechnik und –ausstattung im weitesten Sinne und reicht von Gargeräten, Kochgeschirr und Besteck bis hin zu Heiz- und Beleuchtungskonzepten. Ein besonderes Augenmerk lag in den letzten Jahren auf den intelligenten Technologien, die den Köchen wie auch dem Servicepersonal das Leben erleichtern sollten. Chips statt Kassenbons, auf denen der Koch die Bestellung, der Kellner den Tisch und der Chef die Rechnung ablesen kann, sind nur ein Beispiel. Dicht gefolgt wird die Ausstellung um das Herzstück Küchentechnik von der Einrichtungs- und Ausstattungsausstellung für den Gastraum. Hier gibt es jedes Jahr die ausgefallensten Neuigkeiten zu bewundern, von Weinkorkentapete bis zu Raumteilungs- und Beleuchtungslösungen ist hier alles zu bewundern, was die Einrichtung zu bieten hat. Natürlich werden hier auch neue Raumaufteilungskonzepte und Gesamtkonzepte für die Bestuhlung vorgestellt. Neue Bewirtungskonzepte wie Self-Service oder Half-Service verlangen auch nach neuer Organisation und wer dazu noch Inspiration sucht, wird auf der INTERNORGA sicher fündig.

…sind drei

Zum Dritten geht es um die eigentlichen Hauptakteure der Gastro-Szene: Nahrungsmittel und Getränke. Auch wenn hier das Rad nicht neu erfunden werden mag, gibt es doch immer wieder Neuentdeckungen unbekannter Früchte oder seltener Gemüsesorten oder einfach nie dagewesene Zubereitungsarten. Auch auf dem Getränkemarkt gibt es öfters mal etwas Neues, ob es um den Renner Biermischgetränke oder neue Weinentdeckungen oder Softdrinks geht. Auch die Präsentation der Getränke wird so manches Jahr auf der INTERNORGA neu definiert.