Effektive Unfallprävention beim Messebau

29.05.2015 - Thema: Tipps - Autor: Team hhmesse.de

 
book-fair-678358_640

Messen spielen in jedem Bereich eine immer bedeutendere Rolle. Oft wird jedoch in diesem Zusammenhang der besondere Status dieser Situationen unterschätzt. Große Hallen müssen in getakteten Zeiteinheiten perfekt für den glänzenden Auftritt verschiedener Unternehmen vorbereitet werden. Der unterschwellige Druck auf tätige Arbeitskräfte wird zu oft unterschätzt. So gehört die Berufsgruppe Bauarbeiter und Handwerker zu den riskantesten. Die Zahl der Unfälle sinkt im normalen Arbeitsalltag dank effektivem Arbeitsschutz stetig. Dennoch gilt ein besonderer Fokus auf den Messebau, denn hier sind Arbeiter vor neue Herausforderungen gestellt. Diese bieten Chancen, aber auch versteckte Gefahren.

Sicherheit im Messebau

Das Baugewerbe hält sich im deutschlandweiten Vergleich an oberster Stelle in punkto Arbeitsgefahr. Besonders große Flächen und Räume müssen für die anstehende Messe perfekt vorbereitet werden. Aus diesem Grund rücken besondere Ansprüche an Schutzmaßnahmen und Vorkehrungen in den Mittelpunkt. Gemäß dem Arbeitsschutzgesetz §3 und §4 hat der Arbeitgeber dafür Sorge zu tragen, dass an jedem Arbeitsplatz entsprechende Rahmenbedingungen gewährleistet sind.
Für den Messebau ist ein besonderer Fokus auf folgende Punkte zu richten:

* Einsatz sicherer Arbeitsmaterialien (TÜV geprüft, u.a.)
* Bei Bedarf Schutzausrüstung zur Verfügung stellen. (beispielsweise zum sicheren Abseilen von hohen Gerüsten)
* Absperrungen und Markierungsmaßnahmen (z.B. farbige Trennstreifen)
* Leitern, Gerüste & Co. sicher positionieren

Auf diese Weise werden Gerüste und andere Konstruktionen effektiv montiert.

Nachhaltiger Arbeitsschutz

Effektiver Arbeitsschutz bedeutet vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen einen enormen Mehraufwand an finanziellen und personellen Ressourcen. Bei Betrachtung der Zahl an stetig sinkender Arbeitsunfällen wird schnell deutlich, dass sich eine Investition in Prävention langfristig auszahlt. Ein sicherer Arbeitsplatz sorgt für Zufriedenheit der Arbeitnehmer. Im Bereich Messebau gehören häufige Ortswechsel und ein straffer Zeitplan zum Alltag. Je zufriedener die Arbeiter sind, desto lückenloser lässt sich der angelegte Plan realisieren.

Sobald unvorhersehbare Unfälle passieren, können Mitarbeiter nicht nur für Tage, sondern auch für mehrere Wochen ausfallen. Für das komplexe Timing im Messebau bedeutet dies oft einen unersetzlichen Verlust. Es entstehen Ausfälle. Versprochene Dienstleistungen können nicht mehr gewährleistet werden. Folglich wird der Auftraggeber mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein. Im Endeffekt belegen Statistiken, dass die häufigsten Arbeitsunfälle im Bereich Sturz- und Rutschgefahren passieren. Diese gilt kompetent und nachhaltig zu vermeiden.

Ähnliche Videos


Bisher wurden 0 Kommentare geschrieben.

Kommentar verfassen





*