Während der Messe entspannt schlafen

15.09.2011 - Thema: Messen, Tipps - Autor: Team hhmesse.de

Hamburg gehört zu den gefragtesten Messestandorten der Bundesrepublik. Circa 50 Großveranstaltungen finden hier in jedem Jahr statt, knapp eine Million Besucher sehen sich die Stände von über 10.000 Ausstellern an und informieren sich über die Neuerungen ihrer Branche. Sowohl für Unternehmen als auch für die Besucher stellt sich dann die Frage, wo man während der Messe übernachtet.

Alternativen zum Hotel?

Natürlich gibt es die klassischen Messehotels in der Nähe der Ausstellungshallen, doch deren Kapazitäten sind schnell erschöpft und auch die Preise sind während der Ausstellungszeit oftmals höher als sonst. Doch ohne Übernachtungsmöglichkeit kommt man häufig nicht aus, denn viele Messen bieten so ein breites Spektrum an Angeboten, dass man es nicht an einem Tag bewältigen kann. Unternehmen müssen ihre für die Messe abgestellten Mitarbeiter ohnehin angemessen unterbringen. Da lohnt es sich, über Alternative nachzudenken, vor allem wenn das Team groß ist und die Hotelrechnung entsprechend hoch ausfallen würde.

Apartments für das Team

Ist man für einen intensiven Messebesuch in der Stadt und möchte dementsprechend kurze Wege haben, dann ist es keine Option, in weiter entfernt gelegene Bezirke auszuweichen und jeden Morgen zu pendeln. Statt seine Mitarbeiter in den kostspieligen Hotels in Messenähe unterzubringen, kann man tageweise Apartments in Hamburg mieten. Entscheidet man sich für ein größeres Objekt, dann kann man alle seine, auf der Messe benötigten Angestellten zusammen unterbringen und das für einen Preis, der deutlich unter dem eines Hotels liegt. Entsprechende Angebote findet man zum Beispiel auf Wimdu.de. Die Angebote sind kostengünstig, denn wenn man ein Apartment mietet, dann zahlt man für die Unterbringung von vier oder mehr Personen häufig nur so viel, wie man in einem durchschnittlichen Hotel für ein Doppelzimmer bezahlen müsste. Die Ersparnis ist also offensichtlich. Dabei muss man nicht fürchten, dass der Komfort auf der Strecke bleibt. Die Zimmer, Wohnungen und Apartments sind großzügig ausgestattet und verfügen über eine bequeme Einrichtung mit vielen Extras. Im Gegensatz zu einem Hotel sind sie allerdings wesentlich persönlicher und liebevoller gestaltet, sodass man sich auch bei einem mehrwöchigen Aufenthalt wohlfühlen kann. Bemüht man sich rechtzeitig um die Unterkunft, so gibt es viele freie Objekte in unmittelbarer Nähe zum Messegelände, sodass weite Fußmärsche oder hohe Taxirechnungen der Vergangenheit angehören. Aber nicht nur für Unternehmen kann es sich lohnen, auf das Hotel zu verzichten und sich ein Apartment von einem privaten Anbieter zu mieten. Privat bestehen genau dieselben Kostenvorteile, vor allem, wenn man sich das Objekt mit anderen Interessierten teilt. Gleichzeitig ist man flexibel und nicht auf die gastronomischen Angebote der Umgebung angewiesen, denn die Apartments sind in der Regel mit eigener Küche ausgestattet. So kann man sich im ruhigen Ambiente in aller Ruhe auf den kommenden Messetag vorbereiten.

Ähnliche Videos


Bisher wurden 0 Kommentare geschrieben.

Kommentar verfassen





*