Messe Berlin: das Messegelände der Hauptstadt

Die Messe Berlin ist schon aufgrund des Funkturms eine beliebte Sehenswürdigkeit in Berlin, die auch außerhalb der Messezeiten viele Besucher anzieht. Ein wenig erinnert die Stahlkonstruktion des 1924 erbauten Turmes an den berühmten Eiffelturm von Paris, auch wenn dieser fast doppelt so groß ist. Vor allem während der Teilung Berlins war der Funkturm auf der Messe Berlin die einzige Möglichkeit für Touristen in West-Berlin, einen Blick über die Stadt und das Umland aus größerer Höhe zu genießen – heute hat diese Funktion wieder der ungleich höhere Alex in Mitte übernommen.

Die Messe Berlin wurde auf ihrem heutigen Gelände im westlichen Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf 1914 gegründet und nach dem Ersten Weltkrieg mit der ersten deutschen Automobil-Ausstellung im Jahr 1921 eröffnet. Parallel dazu fand auch das erste Autorennen auf der AVUS statt, der berühmten Berliner Autorennstrecke, deren Tribünen heute noch das letzte Teilstück der A100 säumen.

Aus der Frühzeit der Berliner Messe sind heute nur noch einige Gebäude erhalten, die unter Denkmalschutz stehen, darunter die heutige Halle 18, die früher Ostpreußenhalle hieß, und das Eingangsgebäude. Zusammen mit zahlreichen neuen Messehallen bilden sie einen Komplex von insgesamt 26 Messehallen auf einer Gesamtfläche von gut 550.000 m². Eine zusätzliche Anbindung besteht an das benachbarte Internationale Congress Centrum (ICC).

Die größten Events der Messe Berlin

Kaum eine Veranstaltung der Messe Berlin benötigt jedoch alle 26 Messehallen gleichzeitig. Zu den wichtigsten Messen gehören die jährlich stattfindende Internationale Tourismusbörse (ITB), die internationale Grüne Woche Berlin und die zweijährig stattfindende Internationale Funkausstellung, die einen großen Teil der Hallen belegen. Diese Messen ziehen hunderttausende Besucher aus aller Welt an.

Weitere wichtige Fachmessen auf dem Gelände sind u.a. die InnoTrans für Transportwesen und Verkehrstechnik, die Fruit Logistica für den weltweiten Obst- und Gemüse-Großhandel und natürlich die Popmusikmesse Popkomm, die erst 2004 von Köln nach Berlin umsiedelte und zusammen mit der Jugendmesse YOU ein besonders jugendliches Publikum auf die Messe Berlin lockt.

Messe Berlin bald auch am neuen Flughafen

Auf dem Gelände des neuen Großflughafens Berlin-Brandenburg in Schönefeld entsteht mit dem Berlin ExpoCenter Airport ein weiteres Messegelände mit einer Gesamtfläche von 250.000 m², das vor allem der internationalen Luftfahrtausstellung ILA eine neue Heimat bieten soll. In den drei Messehallen sollen jedoch auch weitere Messen stattfinden, die von der günstigsten Verkehrslage außerhalb der Stadt profitieren.

Durch die Entstehung des neuen Messegeländes Berlin ExpoCenter Airport soll die bisherige Messe Berlin in Zukunft den Namen Berlin ExpoCenter City tragen. Die kürzlich abgerissene Deutschlandhalle auf ihrem Gelände wird derweil durch die neue Kongresshalle CityCube ersetzt, die im Dezember 2013 eröffnet wird und bis zu 10.000 Besuchern Platz bietet.