Hurricane über Scheeßel: die Party geht weiter!

12.02.2014 - Thema: Konzerte - Autor: Team hhmesse.de

Vom 21. bis zum 23. Juni 2013 verwandeln sich die einst so grünen Ackerböden von Scheeßel wieder in ein matschiges Campinggelage, das von rund 120.000 Besuchern aus aller Herren Länder vereinnahmt wird. Der Grund dafür: das Hurricane Festival findet statt!

Hurricane Festival 2013

© FKP Skorpio

 

Bereits zum 17. Mal offeriert das Open-Air-Wohnzimmer dem Publikum ein buntes Potpourri aus internationalen und nationalen Künstlern: Rund um den Eichenring werden wieder vier Bühnen (Blue, Green, Red und White Stage) aufgestellt, die fast 100 verschiedenen Acts drei Tage lang als Plattform zum Spielen dienen. Kein Wunder also, dass die Tickets schon seit Wochen ausverkauft sind!

Mit zu den großen Headlinern zählen in diesem Jahr Rammstein, Queens Of The Stone Age und Arctic Monkeys! Welche Neuerungen das Festival sonst noch zu bieten hat und welche Bands in diesem Jahr am Start sind, erfahrt Ihr im nächsten Abschnitt. Vorab ein kleiner Vorgeschmack auf eine Band, die jede Bühne in Flammen aufgehen lässt:

Kostenlos mit dem Metronom zum Hurricane

In diesem Jahr besteht erstmals die Möglichkeit, mit dem gekauften Festivalticket alle Metronom-Züge von Hamburg und Bremen aus ab 9 Uhr morgens zwecks An- und Abfahrt kostenlos zu nutzen. So können sich alle Besucher aus der umliegenden Region bequem und einfach nach Scheeßel befördern lassen und ihre Autos zu Hause lassen. Das spart nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Nerven – wer schon einmal mehrere Stunden im Stau gestanden hat, der sich durch die ganze Ortschaft zieht, weil 120.000 Besucher einen freien Campingplatz suchen, der weiß, was damit gemeint ist…

Ein Festival geht online: die App 2013

Auch wenn es die letzten Jahre schier unmöglich war, auf dem Festivalgelände zu telefonieren oder gar eine Sms zu versenden, haben die Veranstalter auf das digitale Zeitalter dennoch reagiert und eine App für das Festival programmiert. Da inzwischen wahrscheinlich jeder zweite Besucher ein eigenes Smartphone besitzt, ist diese Überlegung gar nicht mal so dumm – vorausgesetzt, die App funktioniert im entscheidenden Moment auch. Wenn, dann kann man dank ihr das aktuelle Line-up checken, das Festivalgelände angezeigt bekommen, seine Lieblingsbands markieren (um kein Konzert zu verpassen) und aktuelle News zum Hurricane lesen. Was will man mehr?

Das Line-up ist komplett!

In diesem Jahr geben sich auf dem Hurricane die Ehre: Deichkind, Billy Talent, Paul Kalkbrenner, Sigur Rós, Portishead, The Smashing Pumpkins, Ska-P, The Gaslight Anthem, The National, Editors, Two Door Cinema Club, The Hives, Of Monsters and Men, Bloc Party, NOFX, Kasabian, Gogol Bordello, Ben Howard, Jimmy Eat World, Marteria, Parkway Drive, Frittenbude, Alt-J, Max Herre, Left Boy, City and Colour, Macklemore & Ryan Lewis, Shout Out Louds, Modest Mouse, Frank Turner & The Sleeping Souls, Tegan and Sara, Tyler, the Creator, Darwin Deez, Tame Impala, Johnossi, Prinz Pi, Boysetsfire, Danko Jones, Triggerfinger, Archive, Get Well Soon, The Vaccines, The Maccabees, Callejon, Irie Révoltés, Friska Viljor, I Am Kloot, Kashmir, Converge, Steven Wilson, Karnivool, Every Time I Die, The Devil Wears Prada, Kvelertak, Passenger, Turbostaat, Frightened Rabbit, Ron Pope, Miles Kane, SDP, The Bouncing Souls, Masters of Reality, The Kyteman Orchestra, British Sea Power, The Virginmarys, Kodaline, Hudson Taylor, Fidlar, Arkells, Peace, Mikhael Paskalev, The Stanfields, Torpus & the Art Directors, ME, Swim Deep, Skaters, Deap Vally, Herrenmagazin, Heisskalt, OK Kid, No, The Family Rain, Malleus, Goldmouth, Who Killed Frank?

Und auf der White Stage: Modeselektor, The Parov Stelar Band, Chase & Status, Netsky, C2C, Gesaffelstein, Breakbot, FM Belfast, Haezer.

Ähnliche Videos


Bisher wurden 0 Kommentare geschrieben.

Kommentar verfassen