ROCKY – Das Musical – von Philadelphia nach Hamburg

25.09.2012 - Thema: Musicals - Autor: Team hhmesse.de

Im November des vergangenen Jahres statteten die Klitschko-Brüder und Sylvester Stallone der Hansestadt einen ersten gemeinsamen Besuch ab, um ROCKY – Das Musical ganz offiziell anzukündigen. Die Premiere rückt nun immer näher, in Hamburg sieht man die Plakate allerorten und Hauptdarsteller Drew Sarich, der bereits Quasimodo in der Welturaufführung von Disney’s „Der Glöckner von Notre Dame“ in Berlin mimte und als Musical-Darsteller weltweit bekannt ist, übte mit Stallone schon einmal die wichtigsten Bewegungsabläufe, die er ab November dann im Boxring des Operettenhauses in Hamburg glaubhaft präsentieren muss.

Rocky - Das Musical

Wenn Realität und Fiktion verschwimmen

Die Vorbereitung für ROCKY – Das Musical war hart und anspruchsvoll. Sparring mit den Klitschkos, Pressetermine mit Sylvester Stallone und natürlich die regulären Proben zehrten sicherlich an den Nerven des Hauptdarstellers Drew Sarich, der in denkbar große Fußstapfen treten muss. In Rockys „Heimatstadt“ Philadelphia verschwimmt die Grenze zwischen Wahrheit und Fiktion, da die Bürger in dem Protagonisten aus dem Oscar-prämierten Film aus der Feder Stallones den vielleicht berühmtesten Sohn ihrer Stadt sehen. Genau wie Rocky die Stufen des Philadelphia Museum of Art hochzulaufen, ist für Touristen eine Art Pflichtprogramm geworden und die für den dritten Teil der Serie angefertigte Bronzestatue befindet sich in der unmittelbaren Nähe des Museums auf einem Parkweg. Was Sherlock Holmes für London, das ist Rocky ganz sicher für Philadelphia! Und auch der Rest der Welt sieht in Rocky ein Vorbild, ein Idol – ungeachtet der Tatsache, dass es den bärbeißigen Underdog aus dem Problemviertel nie wirklich gegeben hat. Selbst andere Boxerfilme, die sich mit realen Personen und ihren Geschichten befassten – „Cinderella Man“ und „Raging Bull“ zum Beispiel – wurden nie so populär wie Rocky! Die Hamburger warten schon ungeduldig auf die Premiere von ROCKY – Das Musical, die am 18. November im Operettenhaus stattfinden wird. Wietske van Tongeren wird die schüchterne Adrian mimen, während Terence Archie als Apollo den Antagonisten verkörpert. Man darf gespannt sein!

Rocky kämpft am November in Hamburg

Tickets zur Veranstaltungen bekommen Sie direkt hier auf hhmesse.de in unserem Ticket Shop

ROCKY - Das Musical live im Operettenhaus
ROCKY – Das Musical
TUI Operettenhaus
Spielbudenplatz 1
20359 Hamburg

Premiere: 18. November 2012


Preise ab 49,89 €
Buchen
Philadelphia 1976: Rocky Balboa ist ein talentierter, aber erfolgloser Gelegenheitsboxer aus
einfachsten Verhältnissen. Er kämpft in heruntergekommenen Kaschemmen und hält sich über
Wasser mit einem Job als Geldeintreiber für den Kredithai Tony Gazzo

Bilder: © STAGE Entertainment 2012

Ähnliche Videos


Bisher wurden 0 Kommentare geschrieben.

Kommentar verfassen





*