Beckenbauer: „Würde mich nicht wundern, wenn HSV punktet“

18.09.2014 - Thema: Sport - Autor: Team hhmesse.de

O-Töne 1-4 Franz Beckenbauer, Ehrenpräsident Bayern München- über die Vorbereitung von Bayern München:“Du hast acht Spieler, die bis zum Schluss dabei waren bei der WM und euphorisiert zurückkommen. Der Dante ist vielleicht weniger euphorisiert zurückgekommen nach dem 7:1, aber er war zumindest dabei.“- über den Sieg gegen Manchester City:“Sie haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. In der zweiten wurde es dann weniger, aber solche Spiele helfen, um zu einer hundertprozentigen Fitness zu kommen.“- über das kommende Spiel der Bayern gegen den HSV:“Die Hamburger konnten sich in Ruhe auf das Spiel vorbereiten – naja, in Ruhe ist vielleicht ein wenig übertrieben. Mich würde es nicht wundern, wenn der HSV zu Punkten käme.“- über die Probleme des Hamburger SV:“Es wird viel zu viel gesprochen. Jeder im Aufsichtsrat oder im Vorstand hat seine eigene Zeitung. Ich hoffe, dass es nicht wieder eine Saison wird wie die letzte.“O-Ton 5 Johan Cruyff, Niederländische Fußball-Ikone- über den Saisonstart von Bayern München:“In die Liga zurückzukehren, nach so einem erfolgreichen Jahr, ist immer schwierig. Also werden eine Menge Leute kleinere Fehler machen und gestern spielten sie schon ein gutes Spiel, aber zu Beginn der Saison sind diese kleinen Fehler noch vorhanden, wie auch gestern in der letzten Minute bei Agüero. Das sind diese kleinen Fehler. Zehn Zentimeter, bei denen jemand rechtzeitig da ist oder halt zu spät.“SID xam tkWeitere Informationen:Schwerin, 18.September (SID) – Fußball-„Kaiser“ Franz Beckenbauer sieht die fortwährende Krise bei Bundesliga-Dino Hamburger SV als hausgemacht an. „Man hat es einfach versäumt, mit dieser wunderschönen Stadt Hamburg und mit den ganzen Sponsoren, die es da gibt, Frieden zu schließen und sie einzubinden. Es wird viel zu viel gesprochen, jeder im Vorstand und Aufsichtsrat hat eine eigene Zeitung, wird ständig zitiert. Da kann nie Ruhe in diesen Verein kommen“, sagte der Ehrenpräsident von Bayern München am Donnerstag am Rande eines Golf-Turniers in Schwerin.Beckenbauer (69), 1980 bis 1982 selbst für den HSV aktiv, bedauert diese Situation, wie er bekannte. „Ich bin alter HSVer und weiß, wie die Leute darunter leiden.“Nach dem Trainerwechsel von Mirko Slomka zu Josef Zinnbauer gibt Beckenbauer dem Tabellenletzten am Samstag (15.30 Uhr/Sky) jedoch gute Chancen auf eine Überraschung gegen seine Münchner. „Die Bayern sind klarer Favorit, aber die Aufgabe ist schwer. Die Hamburger haben nichts zu verlieren, eine einfachere Aufgabe für den neuen Trainer kann’s nicht geben, denn keiner erwartet irgendetwas. Sie können eigentlich nur überraschen“, sagte er.Beim 1:0 der Bayern zum Auftakt der Champions League gegen den englischen Meister Manchester City will Beckenbauer beobachtet haben, dass die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola „noch nicht bei 100 Prozent“ ist. Die Hamburger dagegen hätten sich sportlich in Ruhe vorbereiten können, „ohne Belastung. Mich würde es nicht wundern, wenn der HSV zu Punkten käme“.SID mm dk

Ähnliche Videos


Bisher wurden 0 Kommentare geschrieben.

Kommentar verfassen





ERROR: si-captcha.php plugin: GD image support not detected in PHP!

Contact your web host and ask them to enable GD image support for PHP.

ERROR: si-captcha.php plugin: imagepng function not detected in PHP!

Contact your web host and ask them to enable imagepng for PHP.